von Reinhard Mau

Altenberge Erstmals gibt es in Altenberge eine Jugendgruppe des NABU.

Vogeltränken, Insektenhotels und vieles mehr

Ideen haben die Kinder und Jugendlichen bereits viele, denn die Natur ist ihnen wichtig und überhaupt eine tolle Sache. Am 1. September wurde eine Jugendgruppe Altenberge im Naturschutzbund (NABU) gegründet. „Wir unterstützen die Gruppe natürlich, denn Naturthemen sind auch ein Modul unserer Veranstaltungen“, sagt Susanne Opp Scholzen, Leiterin der Jugendkreativwerkstatt in der Kulturwerkstatt. So dürfen die NABU-Kids den Garten von Bildhauer Paul Winz hinter der Werkstatt nutzen. „Bei Bedarf können wir auch einen Raum zur Verfügung stellen“, so Opp Scholzen.

Natur

„Wir möchten unsere Kinder an die Natur heranführen“, sagt Angela Loew, die gemeinsam mit Jule Woltering Ansprechpartnerin der neu gegründeten Gruppe ist. Die Planung begann bereits Anfang 2020, dann bescherte Corona eine Zwangspause. „Heute sind wir eine Jugendgruppe mit insgesamt zwölf Mitgliedern“, so Loew. „Wir schauen mal, wie sich die Aktivitäten entwickeln.“

 

Bildunterschrift: Die neu gegründete NABU-Gruppe hat viele Unterstützer und freut sich darüber, dass sie den Garten von Paul Winz nutzen darf. Bürgermeister Reinke hält ein NABU- Schild in der Hand. Foto: Nix WN

 

Weiterlesen …