Klimaschutz vor Ort: Entkusselungsaktion des NABU im Emsdettener Venn

-

 
 
Moore leisten neben dem Hochwasserschutz und der Filterwirkung für die
Grundwasserneubildung eine wichtige Klimaschutzfunktion: Sie binden große Mengen an Kohlenstoff (C) und verhindern so die Entstehung von Kohlendioxid (CO²).
 
Um das Emsdettener Venn als eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete im Kreis Steinfurt und als Kohlenstoffsenke nachhaltig zu bewahren, setzt sich der NABU mit engagierten Ehrenamtlichen seit Jahren für seine Erhaltung ein. Viele unerwünschte Pflanzen haben jedoch die Corona-Pausen genutzt, um sich still und heimlich wieder in der Fläche auszubreiten. Nun gilt es, die Flächen wieder zu entkusseln, damit die Moose, die Heide- und die Beerengewächse wieder genügend Licht und Wasser bekommen.
 
Der nächste Termin für die zweite Entkusselungsaktion 2021 ist der 13.11.2021. Freiwillige Helfer - auch Kurzentschlossene sowie Familien mit Kindern - sind dabei herzlich willkommen.
Treffpunkt ist um 09:00 Uhr der Aussichtsturm am Hindenburgdamm. Wetterangepasste Kleidung, Gummistiefel und Arbeitshandschuhe sind mitzubringen. Arbeitsgerät wird gestellt, aber es schadet nichts, eine eigene Axt sowie optional eine Schutzbrille dabeizuhaben.
 
Nach 3 Stunden an frischer Luft und in netter Gesellschaft wartet auf alle fleißigen Helfer eine heiße (auch vegetarische) Suppe. Um den Bedarf dafür kalkulieren zu können, sind tel. Anmeldungen bei Ludwig Klasing unter 02572 / 4188 erwünscht.

Ort: Emsdettener Venn, Treffpunkt am Aussichtsturm

Zurück