Auf Müllmonsterjagd

Sieben Termine zum Müllsammeln mit Schulen vereinbart

Müllsammelprofis seit Winter 2015

Die Bildungsreferentin Ruth Schroer und ihre Kollegin Monika Hölscher sind unermüdlich, wenn es darum geht, Kindern einen achtungsvollen Umgang mit der Natur zu vermitteln. Das Umweltbildungsprogramm "Auf den Spuren des Mülls" ermöglicht den Schülerinnen und Schülern die Folgen des Müllkonsums bewusst wahrzunehmen. Beim Müllsammeln, als Einstieg in die Problematik, erkennen die Kinder wie viel Müll achtlos weggeworfen wird, der besonders für Tiere lebensbedrohlich sein kann.

Die Idee der Umweltbildungsprogramme des NABU Kreisverbands Steinfurt ist, dass das Umweltbewusstsein der Kinder und Jugendlichen - im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung - gestärkt wird erklärt R. Schroer. Die ausleihbaren Arbeitsblätter und Materialien ermöglichen darüber hinaus eine effiziente Nachbereitung und Vertiefung des Themas in der Schule.

Weitere Umweltbildungsprogramme für Schulen, die von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW gefördert wurden sind "Greeny der Grünspecht", "Abenteuer Blumenwiese" und "Keine Angst vor Bienen".

Müllsammelprofis seit Winter 2015

Auch für Kitas werden Umweltbildungsprogramme im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung durchgeführt. Näheres unter der Rubrik Umweltbildung.

Zurück