Doppelter Umwelteinsatz am 24.02.2018

Umwelteinsätze im Emsdettener Venn und im Holstervenn in Rheine

Doppelter Einsatz der NABU Umweltmacher am Samstag 24.02.2018.

Erste Kiebitze gesichtet.

Am kommenden Samstag finden gleich zwei Umwelteinsätze des NABU im Kreis Steinfurt statt. Zum einen gehen die Vennfüchse des NABU zu ihrem letzten Wintereinsatz ins Emsdettener Venn und treffen sich wie gewohnt um 8:30 Uhr am Aussichtsturm im Emsdettener Venn. Stiefel, wetterfeste Kleidung und gute Laune sind mitzubringen. Wer hat bringt ebenfalls eine kleine Axt mit.

Anmeldungen nimmt Ludwig Klasing unter der Telefonnummer 02572 4188 gern entgegen.

Die ersten Kiebitze wurden nach Aussage  von Ludwig Klasing bereits gesichtet. Mit etwas Glück können die freiwilligen Helfer also am Samstag den taumelnden Flug der selten gewordenen Vögel beobachten. Mit Rücksicht auf die Vegetation und die beginnende Brutsaison der vielen schützenswerten Tier- und Vogelarten im Venn, werden die „Entkusselungsaktionen“ im Sommer über eingestellt. Die nächsten Pflegearbeiten finden dann wieder ab Oktober 2018 statt.

Der zweite Umwelteinsatz wird an der Tümpelkette in Holsterfeld, Rheine durchgeführt.

Auch hier zeigen die lohnenden Einsätze der Umweltfreunde gute Wirkung. Wer dieses seltene und wunderschöne Fleckchen Erde an der Grenze zwischen Rheine und Salzbergen noch nicht kennt, sollte sich am Samstag ein paar Stunden an frischer Luft gönnen und den Umwelteinsatz mitmachen.

Hier treffen sich die Aktiven um 9:00 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz der Gaststätte „Gut Holsterfeld“.

Auch bei diesem Einsatz empfliehlt es sich, Stiefel, wetterfeste Kleidung und gute Laune sind mitzubringen, für eine kräftige Suppe die nach getaner Arbeit gemeinsam „ausgelöffelt“ wird sorgt der NABU.

Anmeldungen für den Einsatz im Holsterfeld nimmt Michael Wolters unter der Telefonnummer 0152 317 17 313 gern entgegen.

Zurück