„Fischland-Darß-Zingst“

Ulrich Antons vom NABU-Neuenkirchen mit Lichtbildvortrag „Fischland-Darß-Zingst“

In das maritime Kranichland, welches von der glasklaren See mit unverwechselbaren Blautönen zwischen Türkis und Tiefblau und golden glitzerndem Sonnenlicht auf den Wellen fasziniert, nahm Ulrich Antons die Senioren des Pauluszentrum in Ibbenbüren mit auf die Reise.

Er hat Recht, wenn er sagt, dass diese Strände zu den schönsten weltweit gehören. Die Kraniche „Vögel des Glücks“, sind die Bewahrer der Geheimnisse dieses wunderbaren Landes und einmalig ist ihr eleganter Tanz in den Flachwasserlagunen des Meeres zwischen Reet, Strandhaferdünen und Küstenwäldern.

Fossilien an den Feuersteinstränden bringen Grüße aus ferner kreidezeitlicher Vergangenheit. Der vom Wasser rund geschliffene Lochstein, den die Einheimischen als „Hühnergott“ bezeichnen, gilt als Glückssymbol.

Mit Glück findet man Bernstein in einer Farbskala von Weiß über Zitronengelb und Orange bis zu Schokoladentönen.

Herrliche Kapitänsgärten findet man auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, fantastische Ornamente auf Volkstrachten, Holztüren und Fischerteppichen künden vom Lebensgefühl an dieser besonderen Meeresküste.

Man spürte die Begeisterung des Referenten für dieses herrliche Fleckchen Erde und die Zuschauer ließen sich durch die großartigen Fotos und das liebevolle Berichten der persönlichen Erlebnisse bei den Strandwanderungen inspirieren und von seiner Begeisterung anstecken.

Ein großartiger Vortrag!

 

R.R.

Zurück