Mehr Vielfalt in unseren Gärten

Für mehr Schmetterlinge und Wildbienen in Steinfurt

Info- und Aktionsstand der NAJU zum Wettbewerb

Unter diesem Motto startet am 2. Mai der Wettbewerb zum Thema biologische Vielfalt (Biodiversität) für die 5. und 6. Klassen. Veranstalter des Wettbewerbs ist die Naturschutzjugend der NABU Gruppe Steinfurt und die Stadt Steinfurt.

 

Weltweit ist ein drastischer Artenrückgang der Insekten zu beobachten, dessen Fortschreiten für uns katastrophale Folgen haben wird. Um auf diese Problematik aufmerksam zu machen und aufzuzeigen, was der Einzelne tun kann, engagiert sich die Naturschutzjugend.

 

Ziel des Wettbewerbs ist es, den Kindern die Natur näher zu bringen ihn ihnen zu zeigen, wie wichtig biologische Vielfalt ist. Sie sollen kreativ ihre Ideen umsetzten können und dabei etwas lernen, erklärt Anika Hölscher, Gruppenleiterin der Jugendgruppe. Fünf Aufgaben sollen gemeistert werden. Samenbomben mit heimischen Wildblumen herstellen und an Nachbarn, Familie oder Freunde verteilen, Insektenhotels bauen, sich intensiv über das Insektensterben zu informieren und warum Insekten so wichtig sind, Kurzfilm zur biologischen Vielfalt erstellen und Zukunftsvisionen entwickeln, wie die Vielfalt an Insekten wieder hergestellt werden kann.

Anmelden können sich die Kinder mit ihrer Klasse über die Klassenlehrerin oder Klassenlehrer unter NABU-Zentrum@NABU-KV-Steinfurt.de

Info- und Aktionsstand der NAJU zum Wettbewerb

 

Einen kleinen Erfolg konnte die Naturschutzjugend bereits auf dem gestrigen Brunnenfest verzeichnen. Dort informierte sie die Besucher über mehr Vielfalt im Garten und welche Pflanzen für Schmetterlinge und Wildbienen besonders wertvoll sind. Die ersten 50 Wildblumensamentütchen mit dem Versprechen der Abnehmer, sie in den nächsten Tagen auszusäen, wurden verteilt. Das angestrebte Ziel der jungen Naturschützer ist mindestens 200 Gärten in Steinfurt noch insektenfreundlicher werden zu lassen.

 

Weitere Fotos vom Brunnenfest

 

Zurück