Starke Unterstützung für Vorhaben der Nabu-Ortsgruppe Ibbenbüren

Spenden für Umgestaltung des Regenrückhaltebeckens

Seit Anfang März dieses Jahres beschäftigen sich Mitglieder der Nabu-Ortsgruppe Ibbenbüren ehrenamtlich am Regenrückhaltebecken im Gewerbegebiet Süd mit der Umgestaltung des Geländes. Dort entsteht auf der gerodeten Fläche neuer Lebensraum für Vögel, Kleintiere, Insekten und seltene Pflanzen. Tatkräftige und kostenlose Unterstützung leisteten die Firma Jasper-Gewässerunterhaltung aus Voltlage sowie die Ibbenbürener Unternehmen Fehling Kabel- und Rohrleitungsbau und WM Handwerkerservice.

Steffen Schröer erläuterte am 27. April bei der Spendenübergabe, dass von der Firma Jasper sowohl karge als auch standfeste Böden angeliefert und eingebaut wurden. Darauf wird unter anderem eine Blühwiese angelegt, Tiere finden unterschiedliche Nist- und Brutmöglichkeiten. „Da sich hier Baufelder kreuzten, hat die Firma Fehling gern für die Naturschützer Erdarbeiten mit erledigt“, stellte Geschäftsführer Christian Fehling fest. Für die geplante Trockenmauer legten die Mitarbeiter das Fundament an und schütteten einen Wall auf. Bernd Walhorn und Felix Mau vom WM-Handwerkerservice haben mit einigen Kollegen und technischem Gerät Zerkleinerung und Abtransport größerer Holzmengen, die für die Renaturierung ungeeignet waren, übernommen.

Zusätzlich erhielt die Ortsgruppe private projektbezogene Geldspenden in Höhe von 300 Euro, informierte Reinhard Mau, Initiator und Projektleiter der Maßnahme. Insgesamt kam somit eine Spendensumme von etwa 1.500 Euro zusammen. „Da wir ebenfalls im Naturschutz engagiert sind, ist es für uns ein Geben und Nehmen“, so Steffen Schröer. Axel Kleinmüller, erster Teamsprecher der Nabu-Ortsgruppe Ibbenbüren, betonte nach dem Treffen: „Es ist großartig, was hier ehrenamtlich geleistet wird.“ Dies bestätigen immer wieder Spaziergänger, die im Vorbeigehen um Auskunft über das Projekt bitten.

Bildunterschrift:

Am Dienstag bedankten sich die Mitglieder der Nabu-Ortsgruppe Ibbenbüren Reinhard Mau und Josef Püttschneider bei Steffen Schröer und Geschäftsführer Christian Fehling (v.r.) für die Sachspenden.

Bild und Bericht von Brigitte Striehn

Zurück