von Lars Gremme

Sommerflora am Waldhügel

Die Blüten des Johanniskrautes läuten den Sommer ein
Die Blüten des Johanniskrautes läuten den Sommer ein

Naturkundliche Wanderung mit dem Naturschutzbund Rheine

 

Mit botanischen und zoologischen Raritäten und einer großen Artenvielfalt zählt der Waldhügel zu den ökologisch und ästhetisch bedeutendsten Lebensräumen unserer Heimat.

Weiterlesen …

von Lars Gremme

NAJU Rheine bekam Besuch vom Eulenexperten

Die Erklärungen von Frank Gerdes zu dem Eulen-Nistkasten wecken großes Interesse

Rheine. Einmal im Monat bietet die Naturschutzjugend Rheine (NAJU) für ihre Kindergruppe "Die schlauen Füchse" einen Themennachmittag zu Umwelt- und Naturthemen an. Für das heutige Thema luden die Leiter der Naturschutzjugend Rheine, Michaele von der Straten und Lars Gremme einen Eulen-Experten ein.

Frank Gerdes, der als Ansprechpartner und Eulenfachmann der NABU Ortsgruppe Rheine vermittelte über 1,5 Stunden den interessierten Kindern viel Wissenswertes über die verborgen lebenden Eulenvögel. Die 15 an dem Themennachmittag teilnehmenden Kinder waren sehr aufmerksame Zuhörer und kannten sich schon sehr gut aus. Ob Harry Potter einen großen Anteil hatte oder ob die Artenkenntnisse von Bartkauz bis Schleiereule von den Eltern vertieft wurden?

Weiterlesen …

von Reinhard Mau

Schwalben und Mauersegler in Rheine

Vortrag am 13.04.2018 im gut gefüllten Saal des „Alten Gasthaus Delsen“ in Rheine von Stefan Gerdes, zu dem die NABU-Ortsgruppe Rheine eingeladen hatte.

Stefan Gerdes ist Diplom-Landschaftsökologe und der Ansprechpartner für Schwalben seit 2016 im NABU-KV-Steinfurt. Schon als Kind hatte er großes Interesse an Schwalben und beobachtete sie gern an der Canisius-Schule in Altenrheine, die er besuchte und wo diese immer brüteten.

Als erstes stellte Stefan Gerdes unsere heimischen Schwalben vor, Mehlschwalben, Rauchschwalben, Uferschwalben und Mauersegler und ihre Gemeinsamkeiten. Aus Lehmpfützen holen sich Rauchschwalben Material für ihre kunstvollen Nester. Fotos von Mehlschwalben wurden gezeigt, die sich an Gebäuden im Umfeld von Baustoffunternehmen ihre Nester bauten.

Uferschwalben bauen Bruthöhlen an Steilwänden, sie sind die kleinsten einheimischen Schwalben.

Jürgen Wiesmann vom NABU Neuenkirchen berichtete von einer Brutkolonie am Offlumer See, welche er seit Jahren betreut. Aber auch an einer Großbaustelle hatte sich eine Kolonie niedergelassen, zu der Stefan Gerdes als Fachmann gerufen wurde. Es gab einen Baustopp und erst nach der Kontrolle Ende der Brutzeit konnte die Baustelle wieder freigegeben werden.

Mauersegler – keine Schwalben, sondern Segler – gibt es in der Rheiner Innenstadt am Marktplatz/ Am Thie zu beobachten.

Weiterlesen …