Termine 2019

Die Ortsgruppe Rheine hat ihre Jahresplanung für das Jahr 2019 in einem Kalender zusammen getragen. Hier gelangen Sie zum Kalender:

 

 

Interessierte sind bei den Treffen und Veranstaltungen herzlich eingeladen. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei: frank.gerdes@nabu-kv-st.de

 

Jahresrückblick 2018

Einen Überblick über die zurückliegenden Aktivitäten des NABU Rheine erhalten Sie hier. Wenn Sie beim NABU in Rheine mitwirken oder den NABU Rheine unterstützen möchten,melden Sie sich gerne bei: frank.gerdes@nabu-kv-st.de

 

 

von Reinhard Mau

Wanderung mit dem Naturschutzbund Rheine

Im Tal der Teufelskralle- Frischhofsbach

Der Frischhofsbach ist ein ausgesprochen gut erhaltener Niederungsbach, der die flache Ebene bei Hauenhorst durchfließt und die typischen Mäanderschlingen zeigt. Hier wird der Bach beidseitig von einem Saum des Erlen-Auewaldes begleitet. Die Talaue ist noch sehr naturnah, da ausgedehnte und quellreiche Auen- und Erlenbruchwälder mit Großseggen-Beständen das Landschaftsbild prägen. Der Bach ist somit die Lebensader, welche den Auenwald erhält. Durch die Dynamik des Wassers kommt es zu Abtragungen und Anhäufung des Sandes, so dass ständig Veränderungen im Auenwald sichtbar werden. Dadurch entsteht in der Bachaue eine Vielzahl von Strukturen wie Inseln, Sandbänke oder Flachwasserzonen. In diesen ausgedehnten morastigen Wäldern hat der Sandbach noch genügend Raum und Dynamik zum Mäandrieren, so dass man die typischen Prall- und Gleithänge gut erkennen kann. Aufgrund der unterschiedlichen Lebensräume beobachtet man hier eine große Artenvielfalt. Bemerkenswerte Pflanzenarten sind zu entdecken, wie das Wechselblättrige Milzkraut, das die Quellfluren und feuchten Wälder liebt. Hervorzuheben ist aber auch die Schwarze Teufelskralle, die im Münsterland immer seltener wird. Eine Vielzahl an Vögeln findet hier geeignete Brut- und Nahrungsbiotope. Allen voran der Eisvogel, der wegen seiner Farbenpracht auch "fliegender Edelstein" genannt wird. Die einzigartige Flora und Fauna dieses Gebietes soll während der Exkursion besprochen werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist neben der Vermittlung von Artenkenntnissen die Naturschutz-Problematik.

 

Weiterlesen …

von NABU Rheine

NABU beendet in Rheine das Jahr mit der alljährlichen Nistkastenreinigung

Rheine. Mit der traditionellen Überprüfung seiner Nistkästen im Stadtgebiet beendete der NABU in Rheine seine Aktivitäten für das vielfältige Jahr 2018. Etwa 50 Nistkästen wurden von den Aktiven des NABU an einem Vormittag kontrolliert und gesäubert, um für die kommende Brutsaison den Hausputz erledigt zu haben.

Im Ergebnis bleibt festzuhalten, dass fast alle Nistkästen bewohnt waren. Aufgrund der langen Wärmeperiode wurde in einigen Nistkästen noch Gelege einer zweiten oder sogar dritten Brut gefunden, die allerdings bedingt durch die dann einsetzende Kälteperiode oder andere Gründe verlassen wurden (s. Fotos).

Weiterlesen …

von NABU Rheine

Sommerflora am Waldhügel

Die Blüten des Johanniskrautes läuten den Sommer ein
Die Blüten des Johanniskrautes läuten den Sommer ein

Naturkundliche Wanderung mit dem Naturschutzbund Rheine

 

Mit botanischen und zoologischen Raritäten und einer großen Artenvielfalt zählt der Waldhügel zu den ökologisch und ästhetisch bedeutendsten Lebensräumen unserer Heimat.

Weiterlesen …